Direktor Martin Spycher

Martin Spycher über die Freuden des Gastgeberseins

Wenn Martin Spycher nicht Hotelier geworden wäre, dann würde er heute „als Schiffskapitän auf den sieben Weltmeeren“ umherschippern. Oder vielleicht auch in einer Gourmetküche arbeiten: Schließlich hat der ausgebildete Koch in verschiedenen Küchen der gehobenen Sternegastronomie gearbeitet, bevor er nach einigen Zwischenstationen und längeren Reisen in der ganzen Welt, schließlich im Hotel Zürcherhof ganz Gastgeber geworden ist. Mit dieser Aufgabe ist er nun rundum glücklich: „Ich liebe den Kontakt zu Gästen aus aller Welt, “ erklärt Martin Spycher, „und ich freue mich, ihr Gastgeber zu sein, wenn sie die Schweiz und natürlich unser schönes Zürich besuchen.“ Die Tätigkeit als Hotelier vereint für ihn alle Berufe in einem: Den Umgang mit Gästen und Mitarbeitern, mit Zahlen, Planung, Organisation und Ausführung. Die schönste Belohnung für Martin Spycher: Wenn Gäste sich bei der Abreise schon auf ihren nächsten Aufenthalt freuen. Damit das so ist, verrät er seinen Gästen natürlich einige besondere Orte und Aktivitäten, die man unbedingt mitnehmen sollte in seinem perfekten Tag.

Mein perfekter Tag: Tierisches Vergnügen

Der perfekte Start in den Tag beginnt mit einem Stadtbummel durch die verwinkelten Gassen der Altstadt. Entdecken Sie kleine Designerläden und versteckte Boutiquen. Zum Frühstück geht’s dann zum Markt am Bürkliplatz, wo man bei Kaffee und Croissant dem gemütlichen Treiben auf dem Markt zuschauen kann. Mein ganz persönlicher Tipp: Wieso nicht einmal im Zoo zu Mittag essen? Direkt an der großen Elefantenanlage serviert ein kleiner Foodtruck köstliche Thai-Küche. Bei leckerem Curry oder einer anderen Spezialität aus Südostasien kann man dann die jungen Elefanten beim Plantschen unter dem Wasserfall beobachten.

Durch die Baumwipfel, rein in den See

Der Zoo Zürich ist bestimmt einer der schönsten Zoos der Welt. Und wenn Sie schon einmal hier sind, dann schauen Sie sich ruhig um: Die Anlagen bieten eine möglichst naturnahe Lebensumgebung und viel Platz für die Tiere. Oft muss man sogar ein bisschen suchen, um überhaupt einen versteckten Zoobewohner zu Gesicht zu bekommen. Ein ganz besonderes Highlight verspricht der Masoala-Baumkronenweg, wo man hoch oben durch die Lebensräume von Madagaskars‘ Tierwelt streift. Im Sommer ein weiteres Muss: BeimZürihorn in den warmen See springen und im großen Park die Sonne auf den Bauch scheinen lassen! Alternativ kann man hier auch eine Partie Beachvolleyball einlegen und den Straßenmusikern lauschen.

Fondue geht immer!

Ein erlebnisreicher Tag macht hungrig. Hausgäste müssen nicht lange suchen: Direkt bei uns im Zürcherhof befindet sich der Walliser Keller. Hier bekommen Sie die besten Walliser Spezialitäten der Stadt – und ein wärmendes Fondue oder Raclette geht schließlich immer! Wenn Ihnen danach der Sinn nach Nachtleben steht, finden Sie bei uns die volle Auswahl. Ich persönlich mag die kleinen Konzertlokale wie das Kaufleuten, das Volkshaus oder den Papiersaal. Alle sind vom Hotel aus bequem zu Fuß erreichbar, was praktisch ist, denn so können Sie sorgenlos noch das ein oder andere Glas Wein oder einen Cocktail genießen…

Zähringerstrasse 21
Zürich, 8001, Schweiz

+41 44 269 44 44
info@zurcherhof.ch